Die perfekte Matratze für den Minicamper

Damits im Camper so richtig gemütlich wird, ist eine gute Matratze super wichtig. Aber wie sollte diese aussehen? Zum Falten? Zum Rollen? Einzelne Teile? Aufblasbar? Der Kreativität sind bei der Campingmatratze keine Grenzen gesetzt. Wir erzählen euch jetzt, warum es für uns einzelne separate Teile geworden sind und wie wir diese umgesetzt haben.

Werbung, da Markennennung.

Anny Carmat Campingmatratze

Die richtige Campingmatratze zu finden kann herausfordernd sein! Wir haben einen zweiten Anlauf gebraucht, bis endlich alles für uns passte!
Bis zum Umstieg auf separate Teile hatten wir eine hochwertige Faltmatratze. Aber mangels „Klapp-Platz“ im Caddycamper haben wir uns von ihr getrennt. Jetzt haben wir einzelne Maßteile!

Unsere Campingmatratze

Auf der Suche nach einer neuen Matratze, die besser mit unserem Camperausbau funktioniert, sind wir auf Anny Carmat gestoßen. Anny Carmat ist ein kleines tschechisches Label, dass sich auf Matratzen für Autos spezialisiert hat und legt den Fokus vor allem auf PKW und SUV. Die Mission: Reisen einfacher zu machen! Schlafen, wo man will – ohne lange Unterkunftssuche! Das finden wir schonmal total sympathisch! Und dann hat Anny auch noch eine Matratze, die bei gerade mal 8cm Höhe vollen Komfort bietet. Im Minicamper lautet die Devise: je kleiner und funktionaler die Features, desto leichter wirds!

AnnyCarmat Campingmatratze Konzept

Okay, der Anbieter war gefunden, jetzt die Frage nach dem wie! Drei oder sechs Teile? Verbunden oder nicht? Vieles ist möglich! Alles wird in Handarbeit maßgenau gefertigt und kann auch klappbar gemacht werden. Für uns wurden es sechs separate Teile in passender Farbe zum braunen Caddy.

Passend für den Caddycamper

Wer einen Minicamper hat, wird es kennen: an manchen Stellen ist das Auto breiter, an manchen schmaler. Mit der Maßmatratze können wir jetzt, jeden Zentimeter ausnutzen. Die separaten Teile machen das rum Räumen für uns leichter… Mal eben nur die „halbe“ Matratze hochheben, um neues Wasser einzufüllen. Und so haben wir unsere Campingmatratze geplant:

Campingmatratze Planung Caddy Camper

Die Bezüge der Campingmatratze sind so konzipiert, dass sie waschbar sind und man eigentlich kein zusätzliches Spannbettlaken braucht. Wir finden es mit Laken aber etwas hygienischer und es verhindert gleichzeitig auch noch, dass sich die Teile verselbstständigen.

Outdoor Beschichtung auf der Unterseite

Anny Carmat hat sich echt ein klasse Konzept überlegt! Auf Wunsch, kann die Matratzen Unterseite mit einem wasserdichten und rutschfesten PVC Teil ausgestattet werden. Von der Campingmatratze zur Outdoor-Matratze! Ist alleine schon super, um die Matratze mal außerhalb des Vans zu lagern. Smartphone-Tasche, passende Kissen und eine Matratzentasche gabs noch on top!

AnnyCarmat Campingmatratze Unterseite

Die Hardfacts unserer Anny Campingmatratze:

  • Faire Produktion & Handarbeit
  • Matratzenkern aus Kaltschaum (HR-Schaum)
  • Waschbarer Matratzenbezug, robust und sehr angenehm, außerdem habt ihr freie Farbwahl!
  • Niedrige, aber komfortable Matratzenhöhe von 8cm (10cm gibt´s übrigens auch)
  • Wasserdichte und rutschfeste Unterseite aus PVC (optional)
  • Smartphone Tasche: nie wieder suchen am Morgen 😀
  • Matratzentasche zum Verstauen
  • Passende Kissen
AnnyCarmat Campingmatratze Kissen

Fazit

Wir sind total happy, dass wir uns zur individuellen Campingmatratze entschieden haben! Unser Ausbau wurde damit nochmal total aufgewertet und die gerade mal 8cm Höhe sorgt für mehr Platz im Innenraum. Die einzelnen separaten Teile machen es auch endlich möglich jeden Platz auszunutzen, was den Komfort enorm erhöht. Der Austausch mit Anny Carmat war super. Sie haben uns optimal beraten und nicht zu viel versprochen. Falls ihr euch jetzt denkt, „klingt interessant!“ – Anny verleiht auch Testmatratzen 😉

 

So, und wenn euch noch interessiert, welche Features und Gadgets wir sonst so m Camper haben, dann hier entlang.

AnnyCarmat Campingmatratze Smartphonefach
Campingmartatze Pinterest
Teilen:

2 Kommentare

  1. Danke für den super Artikel! Da ich mir gerade einen Caddy ausbaue, werde ich das bei mir auch so umsetzen. Habt ihr die Bretter, auf denen die Matratze liegt auch den Breite Maßen angepasst, oder wie habt ihr das da mit den verschiedenen Maßen gelöst?

    • fair en route - Vanessa & David

      Hi Caro,
      vielen Dank! Tatsächlich haben wir die Bretter nicht angepasst. D.h. diese haben alle die schmalere Breite. Es ist zum Glück nicht viel Unterschied, so dass es bisher trotzdem gut geklappt hat!
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.